Montag, 7. Dezember 2009

Spaghetti mit Fenchel-Gorgonzolasoße


Der Besuch im „Knoblauchland“ (Nürnberg) hat sich gelohnt. Frischer Fenchel mit Gorgonzola – Klasse! Hat so gar nichts mit Fencheltee gemeinsam, das war die Angst meiner Mitesserin, die es auch zum ersten Mal auf dem Teller hatte. Dann aber musste ich meine Portion fast mit Waffengewalt (Löffel und Gabel) verteidigen. Einfach, aber superlecker! 


Für 2 Personen

Zutaten: 

1 Fenchelknolle
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
100 ml Gemüsebrühe
100 g Gorgonzola
200 g Sahne
300 g Spaghetti

Zubereitung:
Die Fenchelknolle putzen und das Fenchelgrün zur Seite legen. Die Knolle in kleine Würfel schneiden.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Fenchelwürfel scharf anbraten. Hitze etwas zurückdrehen, mit Salz und Pfeffer würzen und das Gemüse mit etwas Gemüsebrühe 10 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten lassen.

Währenddessen die Spaghetti nach Packungsanweisung garen.

Die Fenchelwürfel jetzt mit der Sahne ablöschen, den gewürfelten Gorgonzola dazugeben und nochmals knappe 10 Minuten ziehen lassen. Die Soße evtl. noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fenchelgrün fein hacken und als Garnitur darüber streuen.

Kommentare:

  1. wenn derart um einen Leckerbissen gestritten wurde, erweckt er mein lebhaftestes Interesse.

    AntwortenLöschen
  2. Fenchel und Gorgonzola - das habe ich in einer Nudelsauce noch nie gemischt, kann ich mir aber gut vorstellen. Ist im Hinterkopf gespeichert.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist genau das, woran viele nicht denken bei Pastasosse, alles geht!! Wenn es gut gemacht wird.

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)