Dienstag, 8. Februar 2011

Bifteki-Kugeln

Spotty ist ein Bekannter aus einem kleineren Kochforum, das es in dieser Form nicht mehr gibt. Schade eigentlich. Die unterschiedlichsten Köche aus ganz Deutschland haben sich dort ausgetauscht. Jeder konnte von jedem etwas lernen. Als Kreta-Liebhaber hat Spotty dann ab und zu mal griechisch gekocht. Die Bilder sahen immer fantastisch aus.
Ein Bifteki war zu meinen Schwandorfer Zeiten, als es dort noch die „Ranch“ gab, eines meiner Lieblingsabendessen. Niemand hatte mir dort die Füllung verraten. Ich denke, so einigermaßen habe ich es, mit Spottys Hilfe, hinbekommen. Spotty servierte damals ein Paprika-Zwiebelgemüse und Pellkartoffeln dazu. Bei mir gab es einfach Bratkartoffeln. Ach ja, die Bifteki schmecken auch kalt, wenn auch nur kurz! ;-)


Zutaten:
800 g Schweinehack
2 Eier
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
Majoran
Thymian
1 altbackenes Brötchen (eingeweicht und ausgedrückt)
2-3 EL Pflanzenöl (für das Anbraten)

Für die Füllung:
200 g Schafskäse
2 EL Ayvar
2 EL Sambal Oelek

Zubereitung:
Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Dann alle Zutaten ordentlich vermengen und durchkneten.

Für die Füllung den Schafskäse klein schneiden und mit der Gabel zerdrücken. Ayvar und Sambal Oelek hinzufügen. Es soll eine sämige, dickliche, würzige Füllung entstehen.

Etwas Hackfleisch in die Hand nehmen und mit den Fingern ein kleine Kuhle für die Füllung eindrücken. Dann kleine bis mittlere Kugeln formen. Beim Braten werden sie mit einem Löffel etwas platt gedrückt. Nicht zu sehr, sonst kommt die Füllung beim Braten raus.

Etwas Pflanzenöl in die Pfanne und bei mittlerer Hitze die Bifteki-Kugeln schön langsam knusprig braun werden lassen. 

Kommentare:

  1. Die sehen sehr gut aus mit all den guten Zutaten, eine gefüllte Variante von Hacksteaks hab ich noch nie probiert.

    AntwortenLöschen
  2. Schwandorf? Ranch? Da konnte man essen? Die Ranch auf dem Weinberg? Ich kannte die als Diskothek, das ist dann wohl noch länger her.

    AntwortenLöschen
  3. @afra:
    Diskothek war dann wohl noch davor. Ich denke, es war 2000 bis 2002 als dort ein Balkan- oder ein griechisches Restaurant war. Mittlerweilen ist es ja abgerissen.

    AntwortenLöschen
  4. Seltsam, im Netz jemandem zu begegnen, der die Ranch kennt. :)

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)