Donnerstag, 31. März 2011

Bilder vom Dreh mit otv am 29.03.2011 - Thailändisch Kochen in der Oberpfalz

Kochen vor Kameras - für mich das erste Mal! Was kann da alles schief gehen.
Gute Vorbereitung ist das halbe Kochen! Nie war dieser Satz richtiger. Wareneinkauf, Mitnahme von Kochgegenständen, Verfassen von Spickzetteln und Sicherheit beim Kochen der Rezepte, alles muss bedacht und geregelt sein.
Um 10.00 Uhr sollte Drehbeginn sein. Etwa 40 Minuten vorher trafen wir ein, besichtigten kurz die Küche und begannen uns einzurichten. Kurz vor 10.00 Uhr waren Andy und Toby von der Amberger otv-Redaktion da. Kurzes Kennenlernen, schnell das Licht aufbauen und dann den Ablauf besprechen.

 
Ich sollte zunächst lesen, dann kochen und man wollte mir in den Topf und auf die Hände gucken. Ok!
Mal sehen wie es klappt. 

Und dann geht's los! Erst lesen ...

... dann erklären!

Kameras von vorn und unten (sehr unvorteilhaft), ...

Kameras von oben, ...

Kameras auf die Hände, ...

... und dann wieder einmal eine Zwangspause. Humor ist, wenn man trotzdem kocht! ;-)

Michael wartet auf seinen Einsatz

Noch einmal umrühren. Fertig, wieder die Kamera von unten, ...

... ist die Kokos-Tomatensuppe! Die erste Runde ist geschafft.
Der gequälte Gesichtsausdruck täuscht, alles im grünen Bereich!

Jetzt geht's rund! Mein Redakteur Andy als Hilfskoch

Kameramann Toby lässt Michaels Finger nicht aus den Augen

Zu dritt wird der Glasnudelsalat vorbereitet

Gemeinsam geht's schneller!

Noch ein Schuss Zitronensaft - die Kamera ist dabei!

Der Glasnudelsalat und die Kokos-Tomatensuppe sind fertig. Zu dritt haben wir an den Zutaten für den Salat geschnibbelt. Nach 10 Minuten, sicher Weltrekord, war er fertig.

Ein bisschen Fachsimpeln - es schmeckt! Für's Erste bin ich zufrieden.

In der Pause bin ich als Interviewer unterwegs. "Hat es Ihnen geschmeckt?" - "Würden Sie so etwas auch nachkochen?" - "Ist es Ihnen scharf genug?" Es hat Spaß gemacht.



Neugierig als Interviewer war ich schon

Gern darf es etwas mehr sein.

Michael beim Zubereiten des roten Currys mit Huhn - routiniert und sicher!

Ein Bund Thai-Basilikumblätter geben den letzten Pfiff!

Ein letzter Geschmackstest, ...

... dann waren wir auch schon in einem etwas anderen Interview zum Schluss der Aufnahmen.

Es war geschafft! Der erste Dank gilt meinem Team. Anni, Jacky und Michael waren super. Drei Stunden Kochen, Erzählen und Lachen sind wie im Flug vergangen. Ich habe es genossen. Ich werde einen Mitschnitt bekommen. Sobald ich ihn habe, werde ich ihn hier einstellen. Habt noch etwas Geduld.

Kommentare:

  1. Interessante Erfahrungen, die Du gemacht hast !

    AntwortenLöschen
  2. @lamiacucina:
    Ich bin froh, dass ich es gemacht habe.

    AntwortenLöschen
  3. Glückwunsch zur Premiere Deines Privat-Fernsehauftrittes! Bin ja mal gespannt, ob dann für jedes Buch eine Folge "Peters Thai für Dummies" kommt.

    Übrigens: bei Oberfranken-TV wird auch ab und zu gekocht..... ;-) Statt Gabler & Streit bald Mäusbacher & Streit? Ich drück´ die Daumen!

    AntwortenLöschen
  4. Super, ich kann es nachfühlen. Ich war auch schon zweimal vor der Kamera und zweimal im Radio life. Ist schon besonders. Glückwunsch!

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glueckwunsch! Ist doch super gut gelaufen ;)

    AntwortenLöschen
  6. Herzlichen Glückwunsch! Das war sicher ein ganz besonderes Erlebnis. Spätestens bei der 100. Kochsendung wäre ich gerne als Zuschauer bzw. Test-Esser dabei ;o)

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Glückwunsch!
    Sicher ein unvergessliches Erlebnis.
    Spätestens bei der 100. Sendung wäre ich gerne als Zuschauerin bzw. Testesserin dabei ;o)
    LG Renate

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank!4
    @Dinkelhexe:
    Schon zur 25. lade ich Dich ein! ;-)

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)