Sonntag, 31. Januar 2010

Semmelklöße - Semmelknödel


Zwei Möglichkeiten gibt es bei diesen Zutaten. Entweder forme ich tennisballgroße Klöße oder der gesamte Teig wird in ein Leinentuch gegeben und dann weiter gegart. Wir ziehen eigentlich die Klöße vor. Als Beilage passen sie natürlich zu allen Bräten. Die übrig gebliebenen Klöße werden am nächsten Tag in Scheiben geschnitten und knusprig angebraten. Dazu werden die restliche Soße und das restliche Fleisch verzehrt. Aber das ist dann gar nicht mehr so wichtig.


Zutaten:
10 Brötchen
750 ml Milch
1 Zwiebel
4 Eier
Petersilie
Muskatnuss
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Die Brötchen in dünne Stücke/Scheiben schneiden und eine große Schüssel geben. Während die Milch erhitzt wird, eine Zwiebel klein würfeln.

Die Milch über die Brötchen geben und etwa 15 Minuten einweichen und abkühlen lassen. Dann die Zwiebeln und die Eier in die Schüssel geben. Muskatnuss, Petersilie, Salz und Pfeffer dazu und mit dem Kochlöffel gut durchrühren. Ich lasse es jetzt noch einmal 5 Minuten stehen.

In einem großen Topf Wasser kochen und mit der Hand schöne Semmelklöße formen. Die Semmelklöße ziehen jetzt 20 Minuten in dem heißen Wasser, das jetzt nicht mehr kochen darf.



Kommentare:

  1. Ich bin auch bekennender Semmelknödelfan und die "Resteverwertung" am nächsten Tag ist mindestens genauso wichtig wie der Ersteinsatz ;-).
    Beim Garen bin ich ein Vertreter der Variante, die Knödelmasse erst in Frischhalte- und dann in Alufolie zu wickeln und das so im Wasserbad zu garen.

    AntwortenLöschen
  2. @Toni:
    Mit den gleichen Garzeiten?

    AntwortenLöschen
  3. Hmm, das sieht lecker aus! - Und an so einem eiskalten Sonntag gleich nochmal leckerer. Da muss ich mich auch mal rantrauen (also, an Semmelklöße selbst machen).
    Deine Mengenangaben - ergeben die genau die Klöße, die man auf dem Bild sieht, oder wird da gar noch mehr draus? ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ein paar waren im Topf noch untergetaucht! U-Boote? ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ja, so 20 - 25 min., Durchmesser der Rolle ca. 7 cm.

    AntwortenLöschen
  6. Semmel- und Serviettenknödel sind mir auch die Liebsten. Von Kartoffelklößen bin ich ganz weg, weder die einen noch die anderen schmecken so wirklich. Allerdings hatte ich neulich mal Kartoffel-Wickelklöße, die waren lecker. Könnte ich eigentlich mal bloggen.

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)