Donnerstag, 4. Februar 2010

Leberkäse mit Ei


Es sollte ganz schnell gehen. In 15 Minuten stand der Teller auf dem Tisch. Auf den Speisekarten von fränkischen Gaststätten findet man häufig auch die Bezeichnung "gebräunter Leberkäse". Das ist Junggesellenküche pur - schnell, schmackhaft, nahrhaft, vielseitig kombinierbar. Den Leberkäse kann man ganz normal in der Pfanne "bräunen" oder auch auf dem Grill. Vorsicht, das geht sehr schnell!
Zum Schwierigkeitsgrad: Solange man Eier braten kann und den Leberkäse nicht verbrennt, sollte die Zubereitung kein Problem sein. Ich gebe zu, es gibt gesünderes Essen ;-)


Zutaten:
1 Scheibe Roggenmischbrot
1 EL Pflanzenöl
1 Scheibe Leberkäse
1 EL Pflanzenöl
2 Eier
Salz
Pfeffer


Zubereitung:
Die Brotscheibe ganz leicht auf beiden Seiten in der trockenen Pfanne anbräunen. Die Brotscheibe herausnehmen und auf einen Teller legen.

Ganz wenig Pflanzenöl in die Pfanne geben, heiß werden lassen und dann die etwa 1 cm dicke Leberkässcheibe auf beiden Seiten schön goldgelb braten. Den Leberkäse auf das Brot legen.

Etwas Pflanzenöl in die Pfanne geben. 2 Eier in die Pfanne schlagen und braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Eiweiß soll etwas knusprig werden, der Dotter aber weich bleiben. Die Eier vorsichtig herausheben und auf den Leberkäse legen.

Alternativ kann man den Leberkäse mit Annis Kartoffelsalat oder Bratkartoffeln servieren.

Kommentare:

  1. Da fahr ich voll drauf ab, jedenfalls ab und zu...

    AntwortenLöschen
  2. so alle paar Wochen wünscht sich der Herr dieses Hauses genau DAS zum Frühstück :-)

    AntwortenLöschen
  3. @Karin:
    Das soll man ihm dann aber auch nicht verwehren!!! ;-)

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)