Donnerstag, 3. Juni 2010

Reisnudeln mit Rinderhack und Curry (Guai Thiau Nüa Sap)

Das einfache Gericht mit Hackfleisch und Reisnudeln gehört in die Kategorie Hawker Food. Reisnudeln sind nach dem Garen etwas heikel. Auf die Seite stellen und später verwenden, geht nicht. Die Nudeln verkleben dann. Also, wenn die Nudeln gar sind, muss blitzschnell angerichtet werden. Den verwendeten eingelegten Rettich bekommt man beim Asia-Händler des Vertrauens. Sollte das nicht möglich sein, einfach weglassen.

 Zutaten:
2 EL Erdnussöl
2 Knoblauchzehen
300 g Rinderhackfleisch
2 Thai-Zwiebeln
1 EL eingelegter Rettich
1 TL Instant-Rinderbrühe
250 ml Wasser
1 TL Currypulver
2 EL Fischsoße
1 TL Tapiokamehl
2 Frühlingszwiebeln
4 Stängel Koriander
250 g Reisnudeln

Zubereitung:
Die Knoblauchzehen sehr fein hacken. Das Öl im Wok erhitzen und den Knoblauch goldgelb anrösten. Das Hackfleisch dazugeben und bei großer Hitze pfannenrühren.

Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Zwiebeln, Rettich, Rinderbrühe, Wasser, Currypulver und Fischsoße in den Wok geben. Umrühren und aufkochen. 

Nach Geschmack Tapiokamehl mit etwas Wasser verrühren und leicht andicken. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und den Koriander grob hacken. Beides in den Wok geben und unterrühren.

Die Nudeln in kochendem Wasser 3 Minuten garen. Dann abtropfen lassen.

Die Nudeln portionsweise in Schalen geben, die Soße darüber und sofort servieren.

Kommentare:

  1. Das erinnert mich an ein Junggesellenessen meines Mannes, immer noch lecker.

    AntwortenLöschen
  2. Oohh die schauen so lecker aus, die werden bestimmt bald mal nachgekocht!! Könnte man statt dem Tapiokamehl auch ein anderes Mehl nehmen, zum Beispiel Reismehl? Lg Bettina

    AntwortenLöschen
  3. @Bettina:
    Man kann auch Kartoffelmehl oder ein anderes Stärkemehl nehmen.
    @FdgG:
    Genau diesen Schwierigkeitsgrad hat es eigentlich auch. Solange man einigermaßen verletzungsfrei mit einem Messer umgehen kann, sollte nichts schief gehen. Ideal für eine WG oder Party. Dann sollte man eben keine Reisnudeln, sondern "normale" Bandnudeln o.ä. nehmen.

    AntwortenLöschen
  4. Schönes schnelles Essen für unter der Woche spät heimkommen, schnell kochen, satt werden und Seele wärmen :). Ich nehm noch'n kaltes Bierchen dazu :)

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)