Freitag, 3. September 2010

Wochensplitter 34/2010 28.08.10 – 03.09.10


Themen: Muss das sein?, HSC trennt sich von Sigi Roch oder Sigi Roch trennt sich vom HSC?

Muss das sein?
Wie viele Autofahrer fahren wohl täglich durch Deutschland? Ich denke 10 Millionen mit allen ausländischen Gästen, die auf der Durchreise sind. Wie viele werden davon Raucher sein? Vielleicht 10 %? Dann würden jeden Tag 1 Million Raucher auf bundesdeutschen Straßen unterwegs sein. Wie viele dieser rauchenden Autofahrer werfen ihre abgerauchten, teilweise noch brennenden Kippen aus dem geöffneten Fenster? Das sind viele, ich denke wenigsten 2 von 10 Autofahrern tun das. Das ist vorsichtig geschätzt, wahrscheinlich sind es mehr. Das bedeutet, wenn man davon ausgeht, dass jeder nur 1 Zigarette am Tag raucht, dass jeden Tag 200.000 Zigarettenkippen auf unsere Straßen fliegen. Im Jahr sind das 7.300.000 (7,3 Millionen) Zigarettenstummel. Das es mehr sind, ist wohl klar. Es gibt wenige Raucher, die sich nur einmal am Tag vergiften wollen. Warum behandeln wir unsere Umwelt so, als bräuchten wir sie morgen nicht mehr?

HSC trennt sich von Sigi Roch oder Sigi Roch trennt sich vom HSC?
Unter dieser Überschrift wollte ich noch einmal auf die Umstände der vorzeitigen Trennung eingehen. Nachdem schon für den Wochensplitter der letzten Woche wenig Interesse beider Parteien bestand (kein einziger Kommentar), habe ich mich gestern entschlossen den Artikel zurückzuziehen und das Ganze als gegeben und beendet zu akzeptieren. Warum soll nur ich mich darüber aufregen, wenn es den Protagonisten egal zu sein scheint? Ich werde von keiner der beiden Seiten bezahlt.

Kommentare:

  1. Niveau ist keine Hautcreme….
    Lieber Peter,
    vielleicht ist keine Stellungnahme manchmal die bessere Lösung. Vor allem, wenn man sich nicht auf das Niveau eines Alfred Geyer herunterlassen möchte, der in seinem Leserbrief völlig haltloses und wirres Zeug formuliert hat. Zu so einem Unsinn kann man und sollte man keine Stellung nehmen.
    Unsere Freunde sowie die Presse in Coburg Wissen genau, warum Sigi den Verein verlassen hat, dass sich die Geschäftsführung zu dem schändlichen Umgang mit Sigi nicht äußert wundert mich nicht.
    Du weißt es auch und gut ist es.
    Liebe Grüße Uschi Roch

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Uschi,
    ich hatte vor allem eine Reaktion des Vereins erwartet. Aber man hat wohl mehr auf das Prinzip des "Aussitzens" gebaut. Es ist so nicht nur schändlicher Umgang mit Sigi, sondern, was mich als Coburger Handballfan auch sehr berührt, auch schändlicher Umgang mit dem eigenen Verein. Mehr ist in diesem öffentlichen Rahmen nicht zu sagen.

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)