Donnerstag, 2. September 2010

Ruckzuck: Hackfeischklößchen mit Bratkartoffeln

Renovieren war angesagt. Ich darf da nicht so viel mitmachen. Bei den Tragearbeiten schon, aber ansonsten würde ich nerven! Wenn ich so etwas schon höre. Also wurde ich dann irgendwann mit Filou losgeschickt. Viel Lust schien er aber auch nicht zu haben. Na ja, da waren wir schon zwei.


Rechts auf dem Bild ist Filou und bevor Nachfragen kommen, nein, ich bin nicht auf dem Bild. ;-)
Mal "ganz schnell etwas kochen" durfte ich dann später auch noch. Hackfleischkößchen mit Bratkartoffeln und zwar möglichst "pronto". Die Arbeiter waren hungrig.
Rinderhack, Zwiebeln, Petersilie, Eier, etwas Paniermehl, Salz und Pfeffer und fertig war der Teig für die Klößchen (Pflanzerl, Buletten, Klopse, Bremsklötze oder  ...).
Noch schneller ging's bei den Bratkartoffeln. Nur die rohen Kartoffeln schälen, dann in dünne Scheiben hobeln. Etwas Öl in die Pfanne, erhitzen, Kartoffelscheiben dazu, mit Salz,Pfeffer, Paprikapulver und etwas Thymian würzen und schön langsam anbraten, dabei nicht zu oft wenden. Frühlingszwiebelstücke dazugeben und unterheben. Fertig.

Kommentare:

  1. Du kannst soooo deutsch kochen?
    Ich bin zutiefst verwirrt!
    ;)

    AntwortenLöschen
  2. ... und das deutsch kochen habe ich in den USA gelernt! Nach extremer Fast Food und Convenience Food Unverträglichkeit!

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)