Donnerstag, 5. August 2010

Hähnchenkeulen mit süßer Sojasoße

Die Thai-Küche wird ja oft von den Küchen ihrer Nachbarn beeinflusst. Ob jetzt Frühlingsrollen, die es fast identisch in der vietnamnesischen oder chinesischen Küche gibt, oder Currys, die es in Indien, Birma, eigentlich im ganzen asiatischen Raum, außer in Japan, gibt. 
Ketjap Manis ist eine etwas süßlich schmeckende, indonesische Sojasoße. Bei "süßer Sojasoße" sind sicher einige zunächst etwas skeptisch. Wie soll das zusammenpassen? Fleisch und Süße? Es passt hier sehr gut: Etwas umami, etwas süß und scharf. Eine gute Kombination für die Küche im heißen Sommer. 
Wenn ich momentan aus dem Fenster sehe, muss ich mir noch ein paar Grad dazudenken. Knappe 17 Grad Anfang August sind etwas wenig. Wenn ich dann noch daran denke, dass am Samstag mein Sohn heiratet, da möchte man schon den Wettergott anbeten. 
Wieder zum Rezept: Einfache Männerküche. Man kann eigentlich nichts verkehrt machen. Einfach die Zutaten der Reihe nach in die richtige Größe bringen, Wok erhitzen und los geht's.

Zutaten:
1000 g Hähnchenkeulen
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
4 cm Ingwer
2 rote Chilis
4 EL Erdnussöl
1 Dose (400 ml) Kokosmilch
8 EL Ketjap Manis

Zubereitung:
Die Hähnchenkeulen in den Gelenken durchschneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln. Den Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Die Chilis der Länge nach halbieren, entkernen und in feine Halbringe schneiden.

Das Öl im Wok erhitzen und die Hähnchenteile goldgelb anbraten. Dann herausnehmen und zur Seite legen.

Zwiebelwürfel, Knoblauch, Ingwer und Chilis in den Wok geben und anbraten. Die Kokosmilch und das Ketjap Manis hinzufügen und umrühren.

Die Hähnchenstücke in den Wok geben und bei geschlossenem Deckel etwa 30 Minuten köcheln lassen. Mit Reis servieren.

Kommentare:

  1. Du brauchst dir keine Sorgen wegen des Wetters am Wochenende machen, es wird schön. Glaub mir. Ich hab soviel Erfahrung mit heiraten, ich weiß das.
    Und dein Gericht macht Lust, ob es Sommer ist oder nicht.
    Und viele glückwünsche für den Sohn zur Hochzeit und viel Glück!!!!

    P.S.: Nicht denken, dass ich schon x-mal verheiratet war. Aber ich bin Floristin/Spezialgebiet Hochzeit:-)

    AntwortenLöschen
  2. @Arthurs Tochter:
    Bei der Antwort könnte ich nur verlieren ;-)
    Ja? Auf PCs bezogen kenne ich den Begrif "sekretärinnenfreundlich". Den hätte ich mir aber nie getraut! ;-)

    @Frau Kampi:
    Der Gedanke kam mir zunächst. ;-) Danke vielmals!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein Rezept für Herrn Geschmacksache, da (soll)kann er sich mal wieder austoben.

    AntwortenLöschen
  4. @FdgG:
    Also doch Männerküche!

    AntwortenLöschen
  5. Bei dir gibts ja heute auch Hähnchen, wie lecker. Ich drück Euch die Daumen für das Wochenend-Wetter und viel Spaß :-)

    AntwortenLöschen
  6. Heute habe ich in einem gänzlich anderen und doch ähnlichem Zusammenhang den Begriff "bildungsneutral" kennengelernt. Finde ich auch nicht schlecht. ;))

    AntwortenLöschen
  7. @Arthurs Tochter:
    Das klingt ähnlich wie "anders begabt"! ;-)

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)