Mittwoch, 17. März 2010

Wurstgulasch mit Kartoffeln


Auch so eine Geschichte. Vor 20 Jahren war das Wurstgulasch unseren Söhnen lieber als ein Rindsgulasch. Da haben sich die Zeiten auch geändert.  Die Menge ist übrigens für mindestens 4 Personen. Wir haben zu zweit öfters daran gegessen. Aufgewärmt wird es immer besser.

 Zutaten:
1 Ring Fleischwurst
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
Olivenöl
1 EL Paprika scharf
1 EL Paprika edelsüß
1 TL scharfer Senf
2 EL Tomatenmark
2 EL Tomatenketchup
1 EL Oregano
1 EL gemahlener Kümmel
1 Dose (400 ml) Tomaten
½ l Hühnerbrühe
3 Paprikaschoten (rot, gelb, grün)
500 g Kartoffeln
500 g Champignons
150 g Sauerrahm

Zubereitung:
Die Wurst in halbe Scheiben schneiden. Die Zwiebel würfeln. Den Knoblauch fein hacken. Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Paprikaschoten in mundgerechte Stücke schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen. Die Fleischwurst dazugeben und anbraten.

Paprikapulver, Oregano, Kümmel, Salz und Pfeffer dazugeben. Senf, Tomatenketchup und Tomatenmark dazugeben. Die Dosentomaten in Stücke schneiden und alles unterrühren.

Die Hühnerbrühe aufgießen. Die Kartoffeln, die Paprikaschoten dazugeben und zum Köcheln bringen.  Etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffelwürfel gar sind.

In der Zwischenzeit die Champignons putzen und vierteln (mundgerechte Stücke). Dann die Champignons hinzufügen, unterheben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Den Sauerrahm unterrühren und abschmecken, Fertig.

Kommentare:

  1. Wurstgulasch muss ab und an mal sein. Im Sommer mach ich's gerne aus Grillwürstl, die übrig geblieben sind. Das gibt so einen schönen Räuchergeschmack.

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)