Sonntag, 7. Februar 2010

Tunfisch-Eiersalat

So habe ich ihn vor 30 Jahren in meinen Kochanfängen in den USA zubereitet. Damals jung, unerfahren und Hotel Mama gewöhnt. Kochen musste ich Schritt für Schritt lernen. Am Anfang häufig nach dem Motto: "Der Hunger treibt's nei!"
Heute schmeckt er uns immer noch. Viel ist nicht dran, eigentlich steckt überhaupt keine Kochkunst dahinter. Wie bei typischer Hausmannskost eben!. Dem Geschmack tut es keinen Abbruch.

Zutaten:
10 Eier
3 Dosen (150 g) Tunfisch in Wasser
1 Zwiebel
1 TL Currypulver
5 EL Mayonnaise (oder Miracle Whip)
Salz
Pfeffer
Schnittlauch

Zubereitung:
Eier hart kochen, abschrecken und schälen. Mit dem Eierschneider in Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben.

Den Tunfisch in ein Sieb geben und das Wasser ablaufen lassen. Dann den Tunfisch etwas zerrupfen und zu den Eiern geben.

Eine Zwiebel fein würfeln und in die Schüssel geben. Das Currypulver, Schnittlauchröllchen und die Mayonnaise dazugeben und alles schon untermengen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit einem gebuttertem Roggenbrot oder Toastbrot servieren. Dazu ein schönes Glas Pils.

Kommentare:

  1. Das Rezept sieht mundwässernd aus. Nicht alles, was schmeckt, muss hohe Kochkunst sein. Schönen Sonntag.

    AntwortenLöschen
  2. ohhh lecker, dieses Rezept kenne ich auch, hat meine Schwester aus USA mitgebracht.. immer wieder lecker.. ich schneide noch eine kleine Essiggurke ganz klein dazu.. mhhhh. muss ich unbedingt mal wieder machen

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)