Freitag, 14. Januar 2011

Wochensplitter 02/2011 08.01.11 – 14.01.11

Themen:  Award Liebster Blog, Eier, Der Mensch is a Sau

Award Liebster Blog

Das war für mich die Überraschung der Woche. Gerade, weil mein Leserkreis klein, aber exklusiv ist. Umso mehr habe ich mich gefreut. Für mich ist das ein Stück Motivation vor allem mal wieder öfters in Richtung asiatische Küche zu schielen. Sehr, sehr schwierig war es, diesen Award weiterzugeben. Ich hätte gern meine ganze Blog-Liste kopiert, denn wären es nicht meine liebsten Blogs, wären sie nicht auf der Liste.

Eier
Meine „Eierfrau“ kommt alle 14 Tage zu mir an die Haustür. Diesen Mittwoch war meine erste Frage: „Wo kriegen Sie eigentlich Ihr Futter her?“ Sie grinste mich breit an und meinte, dass sie zu 50 % Getreide vom eigenen Hof und die andere Hälfte von einem Futterhändler aus der Region bekommen, und das seit mehr als 25 Jahren. Da kann Ostern kommen.

Der Mensch is a Sau
Der tauende Schnee bringt es zu Tage. Wie habe ich neulich in einem Blog, in einem anderen Zusammenhang, gelesen? Der Mensch is a Sau! Man könnte es etwas genauer ausdrücken. Viele, oder besser, die meisten Hundebesitzer sind Schweine. Es gibt kaum einen Fußweg, auf dem man zurzeit nicht im Slalom laufen muss, ohne dass man Gefahr läuft in Hundehaufen zu treten. Ich bin selbst Hundebesitzer und gehe tagtäglich mit unserem Labbi Filou spazieren. Das Tütchen ist immer dabei. Wenn jeder die Hinterlassenschaften seines Vierbeiners einfach aufsammelte, … Ja, wenn! Im Gegenteil, immer wieder beobachte ich Hundebesitzer (mit der Flexi-Leine), die demonstrativ „schamhaft“ auf die Seite gucken, wenn ihr Hund die Wege verunreinigt. Ich mache sie dann gern darauf aufmerksam. „Da müssen’s scho entschuldign, des hob i ned gsehn! Ich räum ja sonst immer alles weg!“ Ha, ha, haben wir gelacht!  :-(
Wen wundert es, wenn Kommunen ernsthaft über Erhöhungen der Hundesteuer bzw. über den Einsatz von Ordnungsdiensten nachdenken, die dann Verwarnungs- und Bußgelder verteilen? Während meiner Zeit in New York, N.Y. kostete ein solcher Verstoß satte 1000 $! Da hebt man seinen Dreck schnell wieder auf. Dort sind auch die Bürgersteige sauber.

Kommentare:

  1. Danke für die Weitergabe des "Liebsten Blogs". Es freut mich, dass Dir mein Blog gefällt, auch wenn ich wenig publiziere.

    In der Schweiz stehen an vielen Ecken der von Hundebesitzern begangenen Wege und Strassen grüne Blechkisten mit Tütchen-Rolle und Briefkasten zur Entsorgung.

    AntwortenLöschen
  2. @Houdini.
    Immer wieder ;-)

    Bei uns findet man sie in manchen Großstädten. Man weiß aber doch, dass etwas "passieren" kann und sollte dann nicht "total" überrascht sein. Deswegen müsste es eigentlich ein Teil des 1st-aid-kits" sein.

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)