Donnerstag, 23. September 2010

Ruckzuck: Gegrillter Seelachs mit gegrilltem Gemüse

Gegrillter Seelachs mit gegrilltem Gemüse? Das hört sich doch nicht schlecht an. Eine gute Alternative zur Bratwurst. Der Fisch wurde gesalzen und gepfeffert. Ein paar Knoblauchscheiben und auch einige Scheiben Ingwer auf den Fisch. Der Ingwer macht den Knoblauch verträglicher. Bevor die Zitronenscheiben das Filet abdeckten, kamen noch ein paar Zweige Thymian und Rosmarin dazwischen. Das Ganze wurde auf eine Alufolie gegeben. Einen Schuss gutes Olivenöl darüber und dann wurde alles in handlichen Päckchen verschlossen.


Beim Gemüse ging es ähnlich zu. Paprika (selbst gefangen ;-)), Zucchini, Tomaten und Auberginen wurden in mundgerechte Stücke geschnitten, ordentlich mit Salz und Pfeffer gewürzt, Kräuter und Olivenöl dazu und dann alles in Alufolienpäckchen gepackt. 


Zuerst die Gemüsepäckchen auf den Grill, bei mittlerer Hitze dachten wir an  20 Minuten. Die Seelachs-Päckchen sollten die 10 Minuten auf dem Grill liegen bleiben.
Dann ging es in die Endphase des Dramas. Ich hatte die Päckchen verwechselt. Es sahen aber auch Fischpäckchen und Gemüsepäckchen genau gleich aus. Großer Fehler! Das Gemüse konnte ja noch repariert werden. Es kam eben noch einmal 10 Minuten auf den Grill. Die Konsistenz des Fisches allerdings hatte von roh über saftig zu sehr bissfest gewechselt. Das Positive an dem Grillnachmittag: Die Glut hat noch für ein paar Bratwürste gereicht. Ansonsten war es voll daneben.

Kommentare:

  1. Sowas passiert halt, ärgert aber. Aber da sieht man wieder wie wichtig es ist, ein paar Notbratwürstl in der Hinterhand zu haben :)

    AntwortenLöschen
  2. Schade um das Tier, aber das nächste Mal weißt du's besser und formst schöne kreative Alupakete. Hauptsache, ihr seid doch noch satt geworden ;-).

    AntwortenLöschen
  3. Das Satt werden ist bei mir nicht das Problem. Man hat ja Reserven! Unterschiedliche Alupakete haben wir sonst eigentlich immer. Shit happens! ;-)

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)