Dienstag, 21. September 2010

Putenoberkeule mit Schafskäse-Füllung

Bifteki – das leckere Hacksteak mit der Schafskäsefüllung war der Ideengeber. Und natürlich ein sehr versierter Kochkollege, dessen Rezept Bifteki Jemisto XXL hieß. Spotty, so der Nickname des Kochs, hat immer wieder mit fantastischen Rezepten und Bildern überzeugt. Nachkochen wollte ich sein Rezept schon lange. Das werde ich auch demnächst mit diesem Hacksteak tun. Mir stellte sich jetzt die Frage wie ich die sonntägliche Putenoberkeule mit Spottys Rezept verbinde? Warum sollte man diese Käsefüllung nicht einmal in eine entbeinte Putenoberkeule geben können? Es hat funktioniert.


Zutaten:
1,2 kg Putenoberkeule
2 EL Ayvar
2 EL Joghurt (3,5%)
100 g Schafskäse
2 EL geriebener Käse (Emmentaler)
1 EL Thymian
1 EL Petersilie
Salz
Pfeffer


Zubereitung:
Die Putenoberkeule mit einem scharfen Messer entbeinen, auslegen und eine große Tasche waagrecht hineinschneiden.

Aus Ayvar, Joghurt, Schafskäse, Emmentaler, Thymian und Petersilie eine geschmeidige Füllung „basteln“.

Die Füllung in die Tasche geben und die Oberkeule mit ein paar Rouladennadeln auslaufsicher verschließen. Dann außen schön mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen und die Putenoberkeule 90 Minuten backen lassen.

Mit Reis und Ratatouille servieren.


Kommentare:

  1. Ich hab schon ewig nix mehr mit Putenfleisch gekocht. Deine Oberkeule lacht mich aber schon an, ich glaub da wag ich mich mal dran. Für Lamm ist das bestimmt auch eine feine Füllung!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Bifteki - gerade wegen der Füllung. Die Idee, das ganze mit Putenfleisch zu umrunden finde ich gut.

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)