Donnerstag, 29. April 2010

Bratwurst Spezial (9) - Thai-Bratwurst (Sai Ua)

Frisch und typisch gewürzt ähnelt sie vom Aussehen dem Ćevapčići. Sie wird manchmal auch in Wurstdärme gefüllt. Da ich keine Wurstfüllmaschine besitze, habe ich mich für eine auch typische Variante entschieden. Sie wird, ähnlich wie die kroatische Variante, mit den Händen gerollt. Dazu reiche ich eine süße Chilisoße.

Zutaten:
½ TL Pfefferkörner
1 Stängel Zitronengras
4 Korianderwurzeln
6 Knoblauchzehen
1 rote Chili
1 EL Fischsoße
1 EL Palmzucker
300 g Schweinehack

Zubereitung:
Pfefferkörner im Mörser fein zerstoßen. Zitronengras putzen und sehr fein hacken. Korianderwurzeln und Knoblauch ebenfalls sehr fein hacken. Alle Zutaten zum Pfeffer in den Mörser geben und alles zu einer feinen Paste zerstoßen.

Die Chili entkernen und sehr fein hacken. Die Chili, die Fischsoße, den Palmzucker und die Paste zum Schweinefleisch geben und gut untermengen. Aus dieser Masse kleine Würste (in  Ćevapčići-Größe) formen und 30 Minuten kühl stellen.

Jetzt auf den vorgeheizten Holzkohlengrill legen und auf jeder Seite etwa 5 Minuten grillen.

Kommentare:

  1. Mensch Peter, wenn es dich nicht gebe, wüsste ich gar nicht, welch tolle Arten von Bratwürsten es gibt. Hab letztens auch welche selbstgemacht. War noch nicht so, wie gewünscht. Da ich aber noch Därme übrig habe, werde ich vielleicht mal diese Variante ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. Meinen ehrlichen Respekt für das Wurst selbst machen. Ich habe Wurst füllen vor vielen Jahren mal bei einem Ferienjob in einer Wurstwarenfabrik probieren dürfen. Das ist nicht einfach! Ansonsten lebe ich hier eben in einer Bratwurstgegend und genieße das auch!;-)

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)