Montag, 26. September 2011

Warten auf Leon - Rindfleisch-Schmandsuppe

Das Warten zerrt an unseren Nerven. Wir warten immer noch auf unseren Enkel. Jedes Mal, wenn das Telefon klingelt sind wir gespannt. Gestern war es dann auch wieder so weit. Es schien loszugehen, trotzdem wurden die werdenden Eltern wieder nach Hause geschickt. Spätestens aber heute oder morgen wird es dann so weit sein. Die Vorfreude ist riesig. 


So ist man auch beim Kochen nicht immer so konzentriert. Eine Rindfleischsuppe sollte es werden, gekocht habe ich sie schon einmal hier. Die Rinderbrühe wollte ich eigentlich noch mit Eiweiß klären. Bevor ich überhaupt an den Topf kam, war aber das Gemüse schon drin gelandet. Gut, dann machen wir es eben ganz anders. In diesem Moment fiel mir der 200 g-Becher Schmand in die Hand. Das werden wir ganz einfach testen. Das Gemüse in der Suppe fertig garen lassen und gleichzeitig die Nudeln kochen. Zum Schluss wird der Schmand untergerührt und jetzt sollte die Suppe nicht mehr kochen. Die Nudeln am Schluss zur Suppe. Fertig. Aus der Not und zufällig entstanden, trotzdem eine gute Alternative.

Kommentare:

  1. Heheh wiss Ihr sicher es ist ein Junge?Nicht das es wie mit Rinderbruehe wird..
    Jokes.Ach gegesen habt Igr und alles ist und wird in Ordnung:)

    AntwortenLöschen
  2. @Dzoli:
    Da wäre die Überraschung groß! :-)
    Dann hätte sie bei jeder Ultraschalluntersuchung den Mittelfinger ausgestreckt! :-))
    Obwohl, es wäre egal! Hauptsache, Mutter und Kind sind dann wohlauf!

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)