Donnerstag, 11. November 2010

Ruckzuck: Spanferkelrollbraten aus dem Kugelgrill

Heute geht die Faschings- oder Karneval- oder Fastnachtszeit los. Soll ich mal ehrlich sein? Ich bräuchte das nicht. Nicht, dass bei uns sowieso das ganze Jahr Fasching ist, aber manchmal nervt das schon. Ich möchte lustig sein, wann ich will. Am schlimmsten ist es, wenn bei Veranstaltungen bei jedem Lied, bei wirklichem jedem Lied, alle mit mehr oder weniger unrhythmischem Klatschen anfangen. Mich erinnert das immer an die Äffchen aus der Duracell-Werbung. 


Als Faschingsmuffel möchte ich noch ein Rezept aus dem September nachreichen. Im September gab es ja ein paar schöne Tage, so dass wir an einem Wochenende unseren Weber-Grill herausholten. Fast zwei Kilogramm hatte das prächtige Stück Fleisch vom Metzger unseres Vertrauens. Keine Industrieware, sondern selbst geschlachtet und selbst gerollt. Gerade bei Rollbräten weiß man ja nie, was drin ist. Ordentlich Salz und Pfeffer und etwas gemahlenen Kümmel für das Schweinchen, ganz puristisch. Der Geschmack zählt. Das "Ruckzuck" gilt eigentlich nur für die Vorbereitung, mit der Dauer des Grillens hat das nichts zu tun. Der Anzündkamin sorgt für gleichmäßig und gut durchgeglühte Holzkohlebriketts. Wenn der Grill dann gut vorgeheizt ist, hat man mit dem Fleisch keine Arbeit mehr. Der Innenraum des Kugelgrills hat anfangs fast 240°C und kühlt dann bis 200°C ab, ideal für eine knusprige Spanferkelschwarte und nach etwa 150 Minuten ist der Braten fertig! Die Soße zieht man aus der Tropfschale, die man, mit etwas Wasser,  unter den Grillrost gelegt hat.


Die Klöße machte Anni und das Karottengemüse war auch schnell erledigt. Die geschälten Karotten in Scheiben hobeln. Dann mit Butter und Zwiebelwürfeln andünsten. Mit nicht zu viel Gemüsebrühe auffüllen und bissfest garen lassen. Am Schluss wird noch mit Salz und Pfeffer und Balsamico abgeschmeckt und gehackte Petersilie darüber gestreut.

Kommentare:

  1. Da fällt mir nur ein: IDIS AHOI ;-)Weiß jemand, woher dieser affige Spruch kommt?

    AntwortenLöschen
  2. Grillst du noch oder schmorst du schon?
    Leckerer Braten!

    AntwortenLöschen
  3. @Suse:
    Wenn es wirklich, wie angekündigt, am Wochenende bis zu 20°C haben wird, kann es sein, dass es noch eine Abschlussveranstaltung gibt! ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Braten! Echt? 20° am Wochenende?

    AntwortenLöschen
  5. @Claus:
    fast frühlingshafte 19° am Oberrhein. Ok, der ist ein paar Kilometer weg von uns. ;-)
    Mal sehen, ob wir die Sonnencreme noch mal brauchen. :)

    AntwortenLöschen
  6. Helau!
    Nein, keine Panik ;-)
    Beim Anblick des Bratens bekomme ich Hunger und bei den Gedanken an einen Kugelgrill Neid! :-)

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)