Donnerstag, 4. November 2010

Karpfenklößchen mit Kartoffelsalat und Joghurt-Dip


Die Karpfensaison hat wieder begonnen. Nicht zum Angeln, sondern zum genießen. Im Gegenteil, in unserem Angelverein beginnt jetzt eine Schonzeit für diesen leckeren Speisefisch, die erst am 01. März des nächsten Jahres endet. Insgesamt war es eine Saison, die sich fangtechnisch für mich nicht gelohnt hat. Liegt aber vielleicht auch an meinen Angelkünsten, denk ich. ;-)
Der Fisch mit knapp 4 Pfund Schlachtgewicht, den ich filetiert habe, bringt etwas mehr als 300 g Filets, sauber geschnitten. So kam die Idee für ein paar Fischklößchen. Hätte ich einen Fleischwolf, wäre die Arbeit schneller erledigt. So aber muss die alte Moulinette herhalten. Das klappt bei diesen geringen Mengen auch problemlos.


Zutaten für die Karpfenklößchen:
300 g Karpfenfilets
1 Ei
Zitronensaft
1 TL Worcestershiresoße
Pfeffer
Salz
Paniermehl
Maisgrieß
Pflanzenöl

Zutaten für den Joghurt-Dip
150 g Joghurt
Schnittlauch
Petersilie
Salz
Pfeffer
Zitronensaft

Zubereitung:
Das Fischhack in eine Schüssel geben und das Ei, den Zitronensaft, die Worcestershiresoße (egal ob das jetzt „Wörtschesterscher“ oder „Wuusterscher“ heißt ;-)), Salz, Pfeffer und etwas Paniermehl dazugeben. Alles gut vermengen.

10 Minuten quellen lassen und dann kleine flache Klößchen formen. Die Klößchen werden im Maisgrieß gewendet und in einer heißen Pfanne mit Pflanzenöl goldbraun gebacken.

In der Zwischenzeit den Schnittlauch und die Petersilie hacken und mit dem Joghurt in einer Schüssel vermengen. Mit etwas Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Dazu gibt es einen leckeren Kartoffelsalat.


Kommentare:

  1. Da ich keinen Karpfen mag, dein Rezept durchaus aber lecker finde, wäre dass doch mal ne Möglichkeit, den Herrn Kampi zu seinem Karpfen kommen zu lassen :-)

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)