Mittwoch, 18. August 2010

Tintenfischcurry (Gäng Plaah Mük)

Ab und zu darf es auch mal scharf sein. Ob dann die im Rezept angegebene Menge der Currypaste ausreicht, muss jede(r) selbst entscheiden. Wir haben uns zuhause so langsam an die Schärfe gewöhnt und erhöhen die Menge ab und zu. Auf Neulinge/Besucher muss man allerdings Rücksicht nehmen. Es brennt nicht nur einmal! ;-) 
Tonku-Pilze sind auch unter dem Namen Shiitake auf dem Markt. Getrocknete sind geschmacklich besser, wenn man sie ca 5 Stunden in kaltem Wasser einweicht. So, wie in dem Rezept angegeben, geht es aber auch. Bleiben Korianderwurzeln übrig, werden sie eingefroren.

Zutaten:
1000 g Tintenfischtuben
10 getrocknete Tonku-Pilze
4 Thai-Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
5 cm Ingwer
4 Frühlingszwiebeln
2 Möhren
2 EL Palmzucker
1 Dose (400 ml) Kokosmilch
1 ½ TL rote Currypaste
2 EL Erdnussöl
1 Bund Koriander

Zubereitung:
Den Tintenfisch säubern und der Länge nach aufschneiden. Die Hälften rautenförmig einschneiden und anschließend in 5 cm x 2 cm große Stücke schneiden.

Die Pilze in heißem Wasser 1 Stunde einweichen lassen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und sehr fein hacken. 
Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in 1 cm-Ringe schneiden. 
Die Möhren putzen und in dünne Scheiben schneiden. 
Die Pilze in schmale Streifen schneiden. 

Den Wok erhitzen und den Zucker etwas anschmelzen. 
Die Zwiebeln, den Knoblauch, den Ingwer und die rote Currypaste hinzufügen und andünsten. 
Die Kokosmilch löffelweise hinzufügen und ab und zu rühren. 

In eine zweite Pfanne Öl geben und heiß werden lassen. 
Den Tintenfisch portionsweise hinzufügen und 1 - 2 Minuten anbraten. Die fertigen Tintenfischstücke in einer Schüssel zur Seite legen. 

In der Pfanne nun Frühlingszwiebeln, Möhren und Pilze 2 Minuten scharf anbraten.

Tintenfisch und den Pfanneninhalt in den Wok einrühren und erhitzen. Koriander grob hacken und in den Wok streuen. Sofort mit Reis servieren.

Kommentare:

  1. Das klingt sehr lecker. Allerdings ist die Menge an Currypaste doch eher harmlos. Mei 400ml Kokosmilch hätte ich wahrscheinlich 1-2 EL genommen.

    AntwortenLöschen
  2. @LiLaLaunebär:
    Das kommt immer auf die Qualität der Paste an. Meine habe ich mir aus Bangkok mitbringen lassen. Die hat es in sich. Ich hatte auch schon einmal z.B. "LiBai Curry Paste red" (gibt es bei EDEKA), die kann man pur vom Löffel essen. Bei anderen wie "Pantai" oder "Mae Ploy"Pasten würde ich das nicht tun.

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Tintenfischringe, dann schmeckt dein Curry bestimmt mindestens genauso gut. Ich traue mich nur nicht den rohen Tintenfisch zu bearbeiten. Vor den Saugarmen habe ich irgendwie Respekt.

    AntwortenLöschen
  4. @Hariya:
    Tintenfisch bearbeiten ist nicht schlimm. Man bekommt ihn zumeist schon als gefrorene Tuben. Die müssen nur noch halbiert werden und mit einem Rautenmuster versehen werden.
    Ansonsten habe ich dir mal hier eine Adresse gesucht (http://koch.germanblogs.de/archive/2009/05/11/tintenfisch-zubereiten.htm).
    Due siehst, so schwer ist das gar nicht. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hier gibt es sogar eine Video-Anleitung:

    http://www.kochenganzeinfach.de/2010/08/kalamare-putzen-ausnehmen-mit-videoanleitung/

    AntwortenLöschen
  6. Das hört sich wieder toll an. Das mit der Currysauce glaube ich gut und gerne. Bei der handelsüblichen hier kann ich auch ohne Problem den Löffel abschlecken. Bei einer thailändischen würde ich mich das nie trauen. Wir waren mal bei einem guten Thai in Leipzig. Unser Freund bestellte sich sein Gericht in Thaischärfe. Meine Güte war das scharf...die ganzen Köche standen hinter einem kleinen Vorhang und beobachteten gespannt, wie er das aß. Er konnte das ohne Problem. Ich habe einmal probiert und mein ganzer Mund war total verätzt, irre :-)

    AntwortenLöschen
  7. @Isi:
    Man gewöhnt sich mit der Zeit daran. Man muss nur immer wieder sorgfältig überlegen, wenn Besuch kommt. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Ja, die Pasten sind wirklich unterschiedlich scharf - und lustigerweise mein Empfinden für Schärfe auch.

    Tintenfischcurry mag ich. Habt Ihr in CO einen Asienladen für Koriander usw.? In KC finde ich keinen, KU hat glaube ich auch keinen; ich kaufe daher meist in BT oder N ein.

    AntwortenLöschen
  9. @Barbara:
    Ja, den haben wir. Daneben ist dann auch noch ein seeehr leckerer Thai-Imbiss. Der "Weltbasar" ist im Steinweg oberhalb des Parkhauses Post. Damit Du nicht umsonst fährst, Lieferungen kommen einmal wöchentlich oder alle 14 Tage aus Holland, hier noch die Telefonnummer: 09561 76168.

    AntwortenLöschen
  10. Danke, ich bin viel zu selten in Coburg...

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)