Mittwoch, 28. Juli 2010

Gefüllte Riesen-Zucchini


Sie schießen armstark aus dem Boden, können nur mit mittleren Radladern transportiert werden, erfüllen jedes Gärtnerherz mit Stolz. Wir haben unser Monster geschenkt bekommen. Von unseren erwachsenen Söhnen hieß es nur, „das könnt ihr allein essen!“ Das bedeutet wohl, dass unser "Elefantenbaby" nicht das Lieblingsgemüse Nr. 1 ist. Wie so oft, soll es die Füllung rausreißen.  Schuhbeck hätte gesagt: „So schlecht is ned!“, andere hätten es als „Interessant!“ bezeichnet. „Interessant“ ist aber trotzdem die kleine Schwester von …, na ja lassen wir das. Ganz runterreden sollte man es auch nicht. Sicher hätte man die Zucchini früher ernten können. Dann hätte sie noch besser geschmeckt. Mit Tomatensoße und Reis ist es ein leckeres Hauptgericht.
P.S.: Bald ist ja wieder Kürbis-Zeit. Freut Euch jetzt schon auf meine Kürbis-Bowle mit ganzen Früchten! ;-)

 Zutaten:
1 große Zucchini

Zutaten für die Zucchinifüllung:
500 g Rinderhack
1 Zwiebel
Paniermehl
2 Eier
Salz
Pfeffer
Rosmarin
Thymian

Zubereitung der Zucchinifüllung:
Die Zwiebel fein würfeln. Die Rosmarinnadeln und das Thymian sehr fein hacken.

Dann alle Zutaten miteinander vermengen und kühl stellen.

Zutaten für die Gratiniermasse:
125 g Butter
50 g Parmesan
50 g Paniermehl
2 TL Scharfer Senf
Rosmarin
Petersilie
Salz
Pfeffer

Zubereitung der Gratiniermasse:
Die Butter in der Mikrowelle etwas weicher werden lassen.

Rosmarinnadeln fein hacken und Petersilie fein hacken.

Die Butter mit den Kräutern, Parmesan, Paniermehl und Senf vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen und kühl stellen.

Zubereitung der gefüllten Zucchini:
Die Zucchini längs halbieren und mit einem Löffel die Kerne herauskratzen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Das Rinderhack in die halben Zucchini einfüllen und für 20 Minuten backen lassen.

In der Zwischenzeit die Gratiniermasse vorbereiten.

Nach 20 Minuten die Gratiniermasse auf die Zucchini geben und backen lassen bis die Masse schön goldbraun ist.

Kommentare:

  1. mit 500 g Rinderhack als Füllung wird auch eine Riesenzuchini zur Delikatesse.

    AntwortenLöschen
  2. Ich pass ja immer höllisch auf, dass mir keine Zucchini entgeht und klein geerntet wird. Aber bisher hat's noch jedes Jahr eine geschafft. So gefüllt ist das bestimmt lecker. Und jetzt bin ich auf die Kürbisbowle mit ganzen Früchten gespannt :)

    AntwortenLöschen
  3. @Toni:
    Na, hoffentlich sind Deine Bowle-Gefäße groß genug. Und natürlich die Gäbelchen für die Früchte! ;-)

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)