Dienstag, 11. Mai 2010

Spargelcremesuppe mit Bacon und Liebstöckel

Die Spargelreste etwa 20 Minuten kochen, abgießen und mit Mehlschwitze und dem Spargelwasser eine Suppe zubereiten. Anni war damit schnell fertig. Ich habe dann noch ein paar Baconstreifen gebraten, zerbröselt und dazugegeben. Aus dem Garten unser Unkraut Nr. 1: Liebstöckel. Ein paar Blätter gezupft, gewaschen, getrocknet uns in Streifen geschnitten. Gut war's.

Kommentare:

  1. Auch wenn (oder weil ?) der Liebstöckel an die rotgelbe Würze erinnert. Ich mag ihn wirklich gern und werd ihn in die nächste Spargelsuppe tun.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hebe Spargelkochwasser immer im Kühlschrank auf und lasse darin zwei bis dreimal welchen darin garen. Von diesem Fond koche ich dann gern eine Suppe, am liebsten mit Hackklößchen und einbem Schlückchen Sahne.
    Die Idee mit Speck und Liebstöckel find ich aber auch pfiffig.

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)