Mittwoch, 21. April 2010

Bratwurst Spezial (6) - Rödentaler Bratwurst

Rödental, eine kleine Stadt etwa 6 km nördlich von Coburg, hat eine ganze Reihe hervoragender Metzgereien. Die Metzgerei Glumbik ist bekannt für leckere Bratwürste, die auch in der Pfanne gebraten gut schmecken.

 

Sie sind etwas feiner als die Coburger, haben auch einen Schleiß als Haut, werden allerdings nicht auf Kieferzapfen ("Kühle") gebraten, sondern auf Hartholz.

 Zum Grillen bereite ich ein Holzkohlenbett vor und gebe dann Hartholzwürfel darauf. Ich baue nicht die ganze Fläche mit Holzkohle und Hartholz zu und habe so einen Bereich auf dem Grill, wo ich die fertigen Bratwürste zwischenlagern kann. Beim Braten selbst ist es wichtig sich Zeit zu lassen. Ansonsten sind sie außen schwarz und innen höchstens medium. Man kann sie auch so essen, aber nicht jeder steht darauf. Sie werden auch mit senkrecht eingeschnittener Semmel gegessen.

Die Rödentaler Bratwurst ist eine Bratwurst, die fein und auf Anfrage mittelgrob angeboten wird. Sie liegt geschmacklich zwischen der Coburger und der Thüringer Bratwurst. Sie eignet sich auch für das Braten in der Pfanne, was man von den Coburgern und Thüringern nicht behaupten kann.

Kommentare:

  1. Mir gefällt Dein Super-Grill. Bei den Bratwürsten sind die St.Galler optisch vor den Deinigen positioniert, würde ich meinen, schmecken tun sie vermutlich doch gut. Äusseres ist bei Würsten nicht sooo wichtig, wie auch bei uns zählen die inneren Werte.

    AntwortenLöschen
  2. @Dinkelhexe:
    Hab ich immer auf so etwas! ;-)
    @Houdini:
    Nachdem ich manchmal auch mal Themen aufgreife, die nicht von allen Mitmenschen verstanden werden (z.B. diesjähriger Aprilscherz), ist es besser so. Ich möchte Euch die Kommentare von manchen anders Begabten ersparen. Die lösche ich vorher. Geht leider nicht anders.

    AntwortenLöschen
  3. @Houdini:
    Den Grill hätte ich jetzt fast vergessen. Das ist ein Standard-Bratwurstgrill. Bekommt man ziemlich günstig bei einem Kunsthandwerker in der Gegend.

    Die Wurst soll etwas dunkel sein. Mag aber trotzdem nicht jeder. Bei uns mag sie mein Sohn z.B. etwas heller. Er kriegt eben als Erster seine Bratwurst. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Kunsthandwerker? Meinst Du den, den ich auch meine? Ja, der hat eine Kunst. Die, zu ÜBERLEBEN... Ist übrigens ein Schulkamerad meiner Mutter. Da kann ich Dir Dinge dazu erzählen....

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Peter!

    Welcher Kunsthandwerker in der Gegend produziert den einen so schönen Grill? Was kostet das gute Stück? mfg Steffen

    AntwortenLöschen
  6. Für den Begriff "Kunsthandwerker" bin ich ja schon "getadelt" worden.;-)
    Ich meine Herchenhahn in Ahorn. Lt. Telefonbuch ist er in der Ringstr. 22. Ich glaub, dass wir damals 20 DM oder Euro bezahlt haben. Wie gesagt, die Dinger halten ewig, wenn man sie nicht ständig draußen stehen lässt.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, den Bratwurstgrill bekommt man günstig bei Erich Herchenhahn, Ringstr. 19,21 & 22 in 96482 Ahorn bei coburg.. ist auch auf seiner webseite zu herchenhahn.npage.de zu sehen. Habe ihn zufaellig in einer ebay Kleinanzeigen gesehen, gibt es in 3 vers. Größen für privathaushalte bzw. einen riesen Grill für Vereine.. - ist echt super das TEil, kann ihn nur empfehlen, war ein Geschenk zu unseren Einzug ins neue Haus .. Danke schön nochmals den Schwenker :-)

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)