Samstag, 2. Januar 2010

Gefüllte Paprikaschoten Thai-Style

Bei uns ein Klassiker der 70er oder 80er. Hier einmal mit anderen Zutaten. Etwas scharf, etwas süß, etwas bitter, etwas salzig, etwas umami. Alle Geschmacksknospen werden beschäftigt. Gelingt einfach.


Zutaten:
2 Stängel Zitronengras
4 Korianderwurzeln
4 Knoblauchzehen
2 rote Chilis
1 Ei
500 g Hackfleisch (gemischt)
2 EL Fischsoße
2 EL dunkle Sojasoße
1 Prise Pfeffer


4 große Paprikaschoten
oder
8 kleine Paprikaschoten
2 EL Erdnussöl
1 TL grüne Currypaste
1 Zwiebel
10 g Krachai-Wurzel
1 Dose (400 ml) Kokosmilch
1 EL Palmzucker
1 Zitrone
4 Zitronenblätter


Zubereitung:
Das Zitronengras, die Korianderwurzeln und die Knoblauchzehen putzen und sehr fein hacken. Die Chilis entkernen und fein schneiden. Das Ei hinzugeben. Alles mit dem Hackfleisch gut durchmischen. Mit Fischsoße, Sojasoße und etwas Pfeffer abschmecken.


Die Deckel der Paprikaschoten gerade abschneiden und innen die weißen Wände und die Kerne entfernen. Die Paprikaschoten mit der Hackfleischmasse füllen.


Die Zwiebel fein würfeln. Die Schale der Krachai-Wurzel mit einem scharfen Messer abschaben und in feinste Scheibchen schneiden. 

In einem Topf 2 EL Erdnussöl erhitzen und die Currypaste, die Zwiebel und die Krachai-Wurzel anrösten. Nach 2 Minuten einen EL dicke Kokosmilch dazugeben und rühren. Diesen Vorgang zweimal etwa jede Minute wiederholen, dann den Rest der Kokosmilch aufgießen, den Zitronenabrieb, in Streifen geschnittene Zitronenblätter und die Paprikaschoten in die Soße geben. Bei geschlossenem Deckel etwa 40 Minuten köcheln lassen. Mit Zitronensaft abschmecken und mit Reis servieren.

 

Man kann es auch in großen Brätern oder auf dem Blech für viele Gäste vorbereiten. Bei Annis Geburtstag letztes Jahr schmeckte es und war auch schnell vorbereitet.




Kommentare:

  1. Genau! Meine Mama benutzte auch immer den großen Bräter. Der war voll mit gefüllten Tomaten und Paprika. Dazu vieeeeel Soße und Kartoffelbrei ....
    Schöne Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  2. Danke fuer den Kommentar auf meinem Blog. ich kenne nur die traditionellen gef. Paprika und marokkanisch. http://kitchenroach.blogspot.com/2009/04/moroccan-stuffed-peppers-gefuellte.html
    thailaendische muss ich doch glatt ausprobieren.

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)