Freitag, 24. Juni 2011

Wochensplitter 25/2011 18.06.11 – 24.06.11

Themen: Sellerie-Kartoffelstampf, Fichtelsee, Feiertag

Sellerie-Kartoffelstampf
Die Sellerieknolle lag schon einige Zeit im Keller. Sellerie ist eben ein Gemüse, das sich lange lagern lässt. Mit Kartoffeln zu einem „gemeinsamen“ Stampf verarbeitet, machte es das wechselhafte Wetter diese Woche etwas erträglicher. Gleiche Menge Kartoffeln und Sellerie mit möglichst wenig Wasser weichkochen, abgießen und mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Dann etwas Butter hinzufügen, mit Sahne oder Milch geschmeidig machen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Fertig. Dazu passen Koteletts, Schnitzel oder Hackfleischklößchen.


Fichtelsee
Ein Ausflug in den oberfränkischen „Dschungel“ sollte es werden. Mit Picknick, mit vielen „Dschungelbildern“. Was ist draus geworden? Dauerregen verhinderte ein schönes Picknick und meine Vergesslichkeit die Bilder. Die Kamera lag nämlich auf dem Wohnzimmertisch und da blieb sie den ganzen Tag. Mit dem iphone kann man zwar fotografieren. Der Unterschied zu meiner E-510 ist jedoch gravierend.



Einziger Aufreger (,da kommt der Bulle in mir hoch,) war dann doch die Rotlichtfahrt eines Coburger Opelfahrers, der wohl wenig Zeit hatte, die wartende Kolonne überholte und bei „Rot“ durch die Baustelle fahren musste. Dieses Bußgeld hätte ich anders angelegt. Für 4 Wochen wird er dann auch kein Auto mehr fahren.
Merke: Wenn vor einem ein Fahrzeug wegen „Rot“ anhält, überholt man nicht.
Damit ich nicht falsch verstanden werde, ich habe ihn nicht angezeigt. Diese Mühe war er mir nicht wert.

Feiertag
Fronleichnam wird von Bayerns Katholiken am Donnerstag gefeiert. Weder katholisch noch in Feierlaune besuchten wir in Thüringen einen „So blöd bin ich dann doch nicht“-Markt. Fürchterlich erschrocken war ich als eine Mitarbeiterin uns mit den Worten „Kann ich Ihnen vielleicht helfen?“ ansprach. Dieser Satz ist in unserem heimischen Markt höchstwahrscheinlich verboten. Mit Waschmaschine und Staubsauger unterm Arm verließen wird den Markt eine halbe Stunde später. Damit hat der Umzug des „Kleinen“ offiziell begonnen.

Kommentare:

  1. Sellerie-Kartoffelstampf mag ich auch. :-)

    Und der Fichtelsee ist wirklich schön - ich war schon viel zu lange nicht mehr dort. Bei diesem Aprilwetter zieht's mich auch nicht wirklich hin. Habe aber wenigstens vorhin beim Überdenbergfahren die beiden Fichtelgebirgsgipfel von der Ferne bewundert.

    AntwortenLöschen
  2. Dafür waren wir die einzigen am See. Filou hat sein Bad um so mehr genossen. ;-)

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)