Dienstag, 19. Oktober 2010

Hackfleisch-Dip (Naam Prik Ong)

Ein Dip, wenn der Besuch mal ganz überraschend da ist. Der Besuch sollte aber Knoblauch mögen. Wer keinen Mörser besitzt, kann die Zutaten hierfür auch sehr klein schneiden bzw. hacken und dann ordentlich vermischen. Zum Dippen reicht man Krabbenbrot, geröstetes Weißbrot und/oder Gemüsesticks.


Zutaten:
5 getr. Chilis
2 TL Salz
4 Tomaten
1 Stängel Zitronengras
2 Stängel Koriander
5 Thai-Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
1 TL Garnelenpaste
200 g gem. Hackfleisch
5 Knoblauchzehen
2 EL Erdnussöl
1 TL Zucker
1 Limette

Zubereitung:
Die Stiele der Chilis entfernen. Die Chilis in warmem Wasser 5 Minuten einweichen. Die ausgedrückten Schoten kleinschneiden und dann mit Salz im Laos-Mörser zerstampfen. 

Die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden.

Zitronengras waschen und sehr fein hacken. Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken. Thai-Zwiebeln und Knoblauch grob hacken. Jetzt Zitronengras, Koriander, Thai-Zwiebeln, Knoblauch und die Garnelenpaste in den Mörser geben und zerstoßen bis eine Paste daraus wird. 

Das Hackfleisch in den Mörser geben und die Paste schön unterrühren.

Den Knoblauch fein hacken und in einer Pfanne mit etwas Öl goldgelb anbraten, aber nicht zu dunkel werden lassen. Den Inhalt des Mörsers, Zucker, Limettensaft und die Tomaten mit in die Pfanne geben und etwa 5 Minuten braten bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

 

Kommentare:

  1. Schöne schnelle Nummer! Was sind denn Thai-Zwiebeln?

    AntwortenLöschen
  2. @Claus: kleine rote Zwiebelchen. Hat man sie nicht, ersetze ich sie durch Schalotten oder auch rote Zwiebeln. Mehr kannst Du da lesen ==>

    http://www.thailandinformation.de/rote-thai-zwiebel-allium-ascalonium-schalotten-670-pictures.htm

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube, das ist nach meinem Geschmack!

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)