Freitag, 7. Oktober 2011

Wochensplitter 40/2011 01.10.11 – 07.10.11

Themen:  Lammkeule, Erdbeeren, 1. Sieg des HSC, Volleyball EM der Frauen, Lehrküche, Doch kein Job?

Lammkeule mit Kohlrabi und Klößen
Zuerst: Wenn man mit Fleischthermometer bis zum Garpunkt kochen will, muss man dieses auch ab und zu beobachten. Das kommt davon, wenn man nicht aufpasst! Na gut, es waren anstatt knapp über 80°C genau 85°C. Es war zart, aber eben nicht mehr so von der Farbe, wie ich es wollte. Die Keule war mit Rosmarin, Thymian, Knoblauch, Majoran, Salz und Pfeffer gewürzt. Dazu gab es Kartoffelklöße und Kohlrabigemüse von Anni. 
Morgen hole ich eine Hälfte vom Coburger Fuchsschaf vom Bioland-Hof Ritz. Wir sind gespannt.


Erdbeeren
Wir ernten immer noch Erdbeeren. Anni hat letztes Jahr eine Erdbeerpflanze in eine Blumenampel gegeben. Es gab letztes Jahr Erdbeeren und wir essen heute noch von dieser Pflanze. Und so sehen sie am 7. Oktober aus.


Erster Sieg des HSC 2000 Coburg
Durchaus konträre Meinungen gab es nach den ersten Spielen des HSC. Nur über eines war man sich einig: So steigen wir ab! So werden wir nach unten einfach durchgereicht! In Münster riss man sich dann doch zusammen. Trotzdem wurde das Spiel des HSC von Coburgs Radio-Urgestein Ralph Bilek als „flatterhaft“ bezeichnet. Johan Anderson, der Schwede in fränkischen Diensten, zählte beim letzten Heimspielen zu den Schwächsten und warf in Münster neun Tore. Die Reaktion der hektisch wirkenden sportlichen Leitung – man verpflichtete kurzfristig den 37jährigen Stefan Linsmeier, den der fränkische Konkurrent Bad Neustadt zum Ende der letzten Saison aussortiert hatte. Na ja, da wäre ja dann gar keine so schlechte AH-Mannschaft am Start. Am Samstag geht es gegen die Aschersleben Alligators. Mal sehen, ob die Coburger nach dem Spiel mit Krokodillederschuhen die Halle verlassen oder ob Aschersleben mit einer "Todesrolle" die Punkte aus der HUK-Arena in heimische Gewässer entführt.

Volleyball-EM der Frauen
Nein, das wird kein Sport-Blog hier, aber eines muss jetzt raus. Auf Sport1 konnte man die Vorrunden-, Viertelfinal- und Halbfinalspiele der deutschen Mädels sehen. Die haben es doch glatt bis ins Finale geschafft. Der Hammer: Das Endspiel wurde nur auf dem kostenpflichtigen „Sport1+“ gezeigt. Ich finde, das ist eine Schande! Glückwunsch zur Silbermedaille!

Lehrküche
In der Lehrküche in der Coburger Lossaustraße 3b wird der nächste Thai-Kochkurs stattfinden. Ausgerüstet ist diese Küche mit den modernsten Geräten und vier unterschiedlichen Herden. Vom einfachen Elektroherd über Ceranfeld, Gas bis zum Induktionsherd, zwei Spülmaschinen, zwei Kühlschränke, Dampfgarer und vier Spülbecken, alles ist vorhanden. Ich freue mich auf den nächsten Mittwoch, wenn mein vhs-Kochkurs um 18.30 Uhr beginnt.

Job oder kein Job? Das war hier die Frage!
Nebenberuflich als Pressesprecher für eine Behörde? Klingt nicht schlecht und ich hatte auch dann nur kurz überlegt. Schon am 1. September sollte es losgehen. Nachdem aber am 31. August immer noch keine Antwort da war, am 1. September wäre gleich eine große Veranstaltung gewesen, habe ich nachgehakt. Es sei noch nicht so weit und der Personalrat müsse beteiligt werden, es könnte noch bis zum 1. Oktober dauern. Ich habe lange gewartet, immerhin hätten noch Zuständigkeiten, Kompetenzen und mehr besprochen werden müssen, mich dann aber für ein anderes verlässlicheres Angebot entschieden. Ende September kam dann wieder der Anruf der Behörde! Zu spät! Mit dieser Einstellung bzw. der unnötig sehr knappen Arbeitsweise hätten wir nur sehr schwer zusammen arbeiten können.

Kommentare:

  1. Also von Sport in deinen land weiss Ich sehr wennig und kann nicht viel dazu sagen
    Aber dass Essen moechteIch so gerne probieren:))

    AntwortenLöschen
  2. @Dzoli:
    Und das, wo ich ein so großer Fan des Haka der All Blacks bin! ;-)

    AntwortenLöschen

 
http://www.wikio.de
Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)